+49 (0) 68 93 - 15 33

Schräge Vögel

header6

Als Reflexion und Wiedergabe menschlicher Eigentümlichkeiten erheitern und verwundern die Schrägen Vögel. Oder sie sorgen auch schon mal für Ärger, wenn sie den neuesten Dorfklatsch als «Hildegard + Klärchen» austauschen.

«BeRD» als erschöpfter Bundesadler, der in den fetten D-Mark-Jahren träge geworden ist, bekommt nun seine Flügel nicht mehr so recht hoch.

Poetische Mischwesen sind das «Menuett der Seidenschwanztänzer» aus gerissenem Seidenfadenpapier, 190 gr. leicht, sind sie die erste dreidimensionale Papierarbeit. 1998 wurden sie mit dem Max-Oskar-Arnold-Kunstpreis für experimentelle Figurenkunst ausgezeichnet und vom Museum der deutschen Spielzeugindustrie, Neustadt/Coburg für deren Sammlung zeitgenössischer Figurenkunst erworben.

 

Klicken Sie bitte auf eines der Bilder, damit das Originalbild erscheint.